Ätherische Öle: Wie Du im Winter in Deiner Kraft bleibst



Ein Gastartikel von Evelyn Schmitz

Zeit der Stille und des Rückzugs

All die blinkenden Lichterketten können nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir uns inmitten der dunkelsten Jahreszeit befinden. Das Tageslicht wird nun zwar wieder täglich etwas mehr werden, dennoch ist es bis zum nächsten Frühling noch eine weite Wegstrecke. Umso essentieller also, dass wir gerade jetzt im Winter gut für uns sorgen und uns auf allen Ebenen gut nähren.

Im Winter verlangt Dein Organismus nach ganz anderen Dingen und es ist so ein Geschenk, wenn Du auf Deine Bedürfnisse achtest. Meditation, Ruhe, viel Schlaf, Wärme und Rückzug sind jetzt angesagt. Damit nährst Du zutiefst Deine Seele und kommst wieder ganz in Dir an. Schöpfst Kraft, kreierst Raum und spinnst die Fäden für neues Wachstum im nächsten Frühjahr.


Sacred Selfcare

Eine wundervolle Möglichkeit Deine Zeit des Rückzugs kraftvoll zu unterstützen, sind ätherische Öle.


Die Anwendungsmöglichkeiten qualitativ hochwertiger ätherischer Öle gehen weit über die simple Raumbeduftung hinaus. Für mich sind ätherische Öle die perfekten Helfer und Begleiter, um ganz tief in die ureigene Seelenessenz hinein zu sinken.

Mit den Ölen unterstütze ich meine tägliche Praxis der Selbstfürsorge und habe durch die achtsame Anwendung gelernt, wirklich wahrzunehmen was ich brauche.

Wärme, Erdung und Stille – Eine Frage der Balance

Aus meinem eigenen Erleben heraus und der Erfahrung aus meinen Aroma-Coachings, ist es besonders die Balance, die zu finden (und halten!) uns Frauen so sehr wohl tut und im Alltag nährt. Balance zwischen Innen und Außen, zwischen Aktivität und Passivität. Es gibt wundervolle ätherische Einzelöle oder spezielle Mischungen, die Dich dabei unterstützen und so dafür sorgen, dass Du auch im Winter in Deiner Mitte und Balance bleibst.

Wenn die heftigen Winterstürme an Deinem Nerven zerren, dann findest Du Erdung und Ausgeglichenheit in Ölen, die Entspannung und Erdung fördern, wie beispielsweise dem extrem entspannenden Patchouli, Vetiver oder in einer speziellen Erdverbundenheits-Mischung. Mit diesen Ölen spürst Du bald wieder gute Verbundenheit zu Dir und erfährst Ruhe und Stabilität. Du kannst diese Öle so oft benutzen, wie sie Dir gut tun und sie entweder direkt auf der Haut verwenden oder sie inhalieren.

Leidest Du sehr unter der Kälte des Winters, dann tun Dir alle wärmenden Öle gut. Das sind beispielsweise Zimt, Cassia, Ingwer, Schwarzer Pfeffer, Wintergrün oder Ocotea. Kreiere Dir mit diesen Ölen ein entsprechendes Verwöhn-Öl für Deinen Körper und öle Dich am Morgen (oder so oft Du magst) großzügig und liebevoll damit ein.

Rezept für ein wärmendes Körperöl

  • 5 Tropfen Ocotea

  • 5 Tropfen Ingwer

  • 5 Tropfen Orange

  • 2 Tropfen Rose

Alle ätherischen Öle kommen zusammen in ein 10ml Glasfläschchen und werden dann mit einem guten pflanzlichen Trägeröl (Mandelöl, Kokosöl, etc.) aufgefüllt.

Wenn es morgens fix gehen muss und Du sehr schnell kalte Füße bekommst, dann versuche mal 1 Tropfen Zimt auf Deinen Fußsohlen. Achte aber unbedingt darauf, dass Du danach nicht in Dein Gesicht gehst, vor allem, wenn Du nicht weißt, wie Du auf Zimtöl reagierst.

Auch für Deine Meditationspraxis oder Deine Yoga Sessions kannst Du wunderbar auf die Kraft der ätherischen Öle zurückgreifen. Palo Santo und Weihrauch sind unter den Einzelölen ganz besonders prädestiniert zur Innenschau. Beide Öle tragen Dich tiefer und schaffen gleichzeitig eine gute Verbindung nach oben. Weihrauch vertieft Deine Atmung, dadurch stellt sich im Nu Entspannung und tiefe Ruhe in Dir ein. Deine Stimmung hebt sich und Du kannst Gereiztheit und Rastlosigkeit leichter hinter Dir lassen. Palo Santo duftet balsamischweich und erhaben nach weiten Wäldern und Grenzenlosigkeit. Im Diffuser (ultraschall Kaltvernebler) vernebelt, verströmen sowohl Palo Santo, als auch Weihrauch ihren ganzen Zauber.

White Angelica ist eine weitere fertige Mischung, mit der ich wahnsinnig gerne arbeite. Die Mischung unterstützt Dich beim Neutralisieren von negativen Energien und hüllt Dich in eine Art Schutzmantel. Sicher und getragen, kann sich ein Gefühl für Deine eigene Ganzheit in Dir breitmachen und Dich wohlig ausfüllen. So kommst Du gut geschützt und geerdet durch herausfordernde Zeiten.


Das waren nur einige Beispiele um Dir zu veranschaulichen, welches Potential hinter ätherischen Ölen in therapeutischer Qualität steckt. Es gibt so viele Möglichkeiten Dich und Deine Belange zu unterstützen, Deine Balance auch über den Winter gut zu halten. Wenn Du Fragen hierzu hast, dann melde Dich einfach bei mir, ich unterstütze Dich gerne.

Genieße die Zeit der muckeligen Abende und langen Nächte, es liegt so eine Magie in der Luft!

Love, Evelyn

PS: Wenn Du gerne magst, dann hole Dir hier meinen kostenlosen Ratgeber

„Fall in love with selfcare“ ab.

#Winter #ÄtherischeÖle #Aromatherapie #Rückzug #SacredSelfcare #Wärme #Lebensfreude

Sollen Termine, Neuigkeiten, Inspirationen, etc. direkt und ohne Umweg in dein Postfach? 

Dann bitte hier entlang...

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon