Ayurveda

Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist Weisheit, ist Medizin und ist Prävention. Es ist das Wissen unserer Urururgroßmütter und -väter, an das wir uns wieder erinnern müssen. Es ist das Verständnis wie Natur sich verhält, wie sie funktioniert. Ayurveda ist die Sammlung von Wissen und Erfahrung vieler Generationen vor uns über das Leben an sich, über die internen und externen Rhythmen des Lebens und wie wir uns nach diesen ausrichten können; damit wir gute Entscheidungen treffen können und unserer Handlungen uns selber, unseren Liebsten und dem ganzen Planeten gut tun.

So viele von uns spüren den zunehmenden Verlust dieser Verbindung zu unserer Natur, ein schmerzliches Kennzeichen dafür ist dieses hohle Gefühl, diese Leere, die uns im Alltag immer wieder begegnet und uns manchmal auch gar nicht mehr loslässt.

Ayurveda hilft uns, uns wieder an etwas größeres sinnhaftes anzubinden.

Ayurveda ist eine der ältesten bekannten Lebens- und Gesundheitslehren. Das Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben, und entstammt dem altindischen Raum, der vedischen Hochkultur. Man datiert die ältesten Schriften, die in Sanskrit, einer Gelehrtensprache, auf etwa 3000 v. Chr. Der Begriff Ayurveda setzt sich aus "ayus" - Leben und "veda" - Wissen zusammen, und beschreibt somit die Wissenschaft vom langen gesunden Leben. Die Einzigartigkeit des Wesens selbst und die seiner Bedürfnisse, aber auch die von außen wirkenden Umweltfaktoren sind maßgeblich für die Gestaltung einer gesunden Lebensweise. Es bietet uns einfache Lösungen für komplex erscheinende Probleme. Es funktioniert auf eine intuitive, logisch Weise, Ayurveda hilft uns, damit wir wieder Zugang zu unserer innewohnenden Weisheit erlangen - wir erinnern uns an sie.

 

Ernährung nach ayurvedischen Prinzipien

Unsere Nahrung hat elementaren Einfluss auf unsere körperliche Gesundheit und unsere geistige  Zufriedenheit. Der ayurvedische Ernährungsansatz versteht sich als ein ganzheitliches System, in dem Körper, Geist und Seele ganz nach individuellen Bedürfnissen mit allen Nähr- und Vitalstoffen versorgt werden.

Die Auswahl der Nahrungsmittel erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Konstitution sowie nach Zustand und Kraft des Stoffwechsels. Die Art und Zubereitung der Speisen wird auf die Klimazone und die vorherrschenden Jahreszeiten abgestimmt, und es wird großer Augenmerk auf die Verwendung von frischen, biologisch-angebauten und vorwiegend aus der näheren Region stammende Nahrungsmittel gelegt. Das bedeutet auch, dass die ayurvedische Küche nicht nur mit exotischen indischen Speisen gleichzusetzen ist, sondern dass man ebenso unsere österreichische Küche nach diesen Prinzipien zubereiten kann!

 

Die ayurvedische Ernährung steht für eine individuelle, vielseitige Ernährungsweise, die ausgezeichnet schmeckt und Kraft und Energie gibt, da sie größten Wert auf gute Bekömmlichkeit und die optimalen Verwertung der Speisen legt. Nur ein gut funktionierendes agni (Verdauungsfeuer) kann alle Nahrungsbausteine bestens aufschlüsseln, um so das Optimum an Lebensenergie daraus zu gewinnen. Nahrungsmittel, Gewürze und Kräuter gelten als wichtiges Mittel zur Gesunderhaltung des Organismus sowie auch des psychische Wohlbefindens.  

 

Natürliche Rhythmen und gesunder Schlaf

Ayurveda hilft wieder zu spüren, was gut tut und was uns belastet. Regelmäßigkeit und Rhythmen prägen einen harmonischen Tagesablauf und sind die Erhaltung der Gesundheit wichtig. Dadurch können wir wieder ein synchrones Zusammenspiel mit der Natur erreichen und uns ihre Kräfte zunutze machen. Dieses Gleichgewicht harmonisiert auch unserer Konstitution, macht uns widerstandsfähiger und gesünder. Dann können wir auch gelegentliche Belastungen (Phasen erhöhter Stressbelastung oder eine durchtanzte Nacht) wieder leichter verkraften.
 

Frauenweisheit aus dem Ayurveda

Der Schatz des Ayurveda rund um das Wohlbefinden, die Gesundheit und auch die Schönheit von Frauen ist reich und wundervoll. Rund um die Themen des FrauSeins (Pubertät, Zyklus, Wechseljahre, Schwangerschaft, Fruchtbarkeit, Partnerschaft, Gesundheit, Schönheit, Haut, Haare, Gewicht, Wohlbefinden, Vitalität, Erfüllung, Entwicklung und vieles mehr) findest du passend zu deiner individuellen Konstitution eine Fülle an praktischen und ganzheitlichen Empfehlungen.

Ayurvedische Psychologie

Ayurveda verfügt nicht nur über hervorragende Therapieformen für das körperliche Gleichgewicht, sondern dient mit seiner ganzheitlichen und tiefgründigen Psychologie und seinen spirituellen Ansätzen auch der Gesunderhaltung des Geistes. Eine nach ayurvedischen Prinzipien  gestaltete Tagesroutine, Yoga und Meditation und viele weitere Maßnahmen schützen sehr gut vor diversen Stresssymptomen, helfen bei psychischen Beschwerden, bei Burn-out und in anderen außergewöhnlichen Belastungssituationen.

Innerer Zufriedenheit, ganzheitliche Gesundheit und geistige Klarheit sind zentrale Aspekte. Ziele sind Selbsterfahrung und Wachstum auf allen Ebenen des Seins, ein bewusstes Hinhören auf die innere Stimme, Impulse für ein Leben in Balance und Erfüllung und die Entdeckung sowie die Entfaltung deiner persönlichen Möglichkeiten, deiner Urnatur, deinem Dharma. 

 

Die individuelle ayurvedische Konstitution

Die Individualität eines Menschen ergibt sich aus seiner einzigartigen Konstitution und den momentanen Einflüssen, denen er ausgesetzt ist (Jahreszeit, Tageszeit, Umgebung, Stress,...). Ist eines der doshas (Grundenergien: Vata, Pitta & Kapha) aus dem Gleichgewicht fühlen wir uns unwohl und es können sich auf Dauer Krankheiten manifestieren.  Durch Ernährungs- und Verhaltensempfehlungen, ayurvedischen Massagen, sowie durch diverse pflanzliche und mineralische Heilmittel wird eine Harmonisierung der doshas erreicht, indem jeweils  den Eigenschaften des jeweils erhöhten dosha entgegenwirkt wird.

Noch mehr Infos rund um Ayurveda, Yoga und Tantra findest du im Blog

Please reload

Yoga

 

Yoga ist soviel mehr als eine verbrezelte Gymnastikform. Für Yoga brauchst du weder bunte Leggings noch die Idealfigur. Du brauchst keine Ballett-Elfe zu sein und auch kein Kraftpaket, das sich nur mehr im Handstand durchs Leben bewegt.

Für Yoga brauchst du genau genommen gar nichts.  Weil du nichts darstellen musst, nirgends hin musst, nichts erreichen musst. Yoga ist eine SEINS-Zustand, ein Bewusstsein, dass du bereits GANZ bist, EINS bist.

Mit Hilfe unterschiedlicher Techniken und Methoden kommen wir unserer ESSENZ  näher und näher, Schicht für Schicht, Schritt für Schritt. Nach und nach beginnen wir unsere Rollen und Identifikationen, die Dinge die uns limitieren, die Schmerz verursachen, zu erkennen, sie wahrzunehmen und sie zu lösen um so zu einem Leben in Glück und Fülle zu gelangen.

Bei Beyond praktizieren wir hauptsächlich Hatha-Yoga, tantrischen Hatha-Yoga. Wir greifen auf sehr alte Techniken und Methoden zurück, die aus einem ganz wundervollen philophischen und spirituellen System gewachsen sind, und über Jahrhunderte, zum Teil über Jahrtausende, zeiterprobt und wirksam. Wir arbeiten mit

Asana (Körperübungen),

Pranayama (Atem- und Energieübungen),

Bandha (spezielle Techniken die Energie halten und lenken),

Mantra (Klang und Schwingung),

Shavasana & Yoga Nidra (Tiefenentspannung)

und dem Herzstück jeder Praxis, der Meditation.

Tantra

 

Und was ist nun eigentlich Tantra? Viele haben bei diesem Begriff sicher gleich eine Reihe von Assoziationen. Tantra wurde im Westen zu einem Synonym für spirituellen Sex. Eine Missinterpretation, die ihresgleichen sucht ;-). Nur soviel dazu....in den alten Schriften wirst du nichts über diverse Sexualpraktiken á la Kamasutra und dergleichen finden. Den Großteil, den Suchmaschinen zum Wort Tantra finden, lässt sich als Neo-Tantrismus subsumieren und ist reine Erfindung der letzten hundert Jahre.

Um Tantra etwas besser verstehen zu können, betrachten wir die Wort-Wurzel: "tan" bedeutet soviel wie Ausdehnung, Expansion und unter "tra" versteht man auf Sanskrit eine Methode, ein Werkzeug, es bedeutet auch Schutz. Also eine Methode sich sicher und geschützt auszudehnen. Etwas, das dir ermöglicht einer größere Version deiner Selbst zu werden.

Was dehnt sich also da? Das Verständnis darüber wer du bist und die Einsichten darüber, was dir Schmerz und Leid bereitet, das Verständnis darüber, wo du Grenzen und Limitationen hast und wie du all diese Stück für Stück überwinden kannst. Tantra bedeutet auch Beschleunigung. Es lässt dich schneller und schneller Prozesse durchlaufen, die dich deinem Selbst näher bringen.

Im tantrischen Hatha-Yoga oder Tantra-Yoga arbeiten wir vor allem mit unserem Energiesystem. Wir bauen Energie auf, halten sie, lenken sie. Wir arbeiten mit Meditation, Asana, Pranayama, Bandha, Mantra und Mudra. Tantra bietet Techniken, die dir helfen die Verbindung zu dem Teil in dir, der ganz ist, unveränderlich und perfekt, zu halten. Ihn nicht immer wieder zu verlieren, sobald du die Yogamatte, das Meditationskissen, den Berggipfel, den Blick zum Sternenhimmel,..., verlässt.
 

Dies erklärt auch eine weitere Bedeutung des Wortes; weben, ineinander flechten. Alles was du in deiner Meditation erkannt hast, alle Techniken des Yoga und Ayurveda, all das ist Vorbereitung aufs Leben "außerhalb", dein Leben mit deinem/r Partner/in, deinen Kindern, deinen Nicht-Yogafreunden/innen, deinen Arbeitskollegen/innen, im Straßenverkehr, mit dir selbst im Alltag. Einzig und alleine dort kannst du die Wirkung deiner Praxis validieren.

Tantra trennt nicht zwischen dem Spirituellen und dem Weltlichen. Wir lernen mit jeder Erfahrung und Herausforderung. Diese sind der Wind unter unseren spirituellen Flügeln. Und wir weben Stück für Stück unserer neuen Erkenntnisse in diese Erfahrungen mit ein. Wir wachsen daran.

Es bereitet dich auf ein Leben vor, in dem du liebevoll mit dir selbst und mit anderen umgehst, und du so diesen Erdball zu einem besseren Platz werden lässt. Etwas was in all unseren Augen wohl dringend nötig ist!

 
 
 

Sollen Termine, Neuigkeiten, Inspirationen, etc. direkt und ohne Umweg in dein Postfach? 

Dann bitte hier entlang...

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

IMPRESSUM | AGB | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | KONTAKT

Email: info@beyond-yoga.at

Tel: +43 (0)664 7388 6588

​© 2019 BEYOND - Dr. Ulrike Ofner